ZPP-zertifizierter Kurs in Stressbewältigung durch Achtsamkeit

Unsere Ausbildung beinhaltet ein ausgereiftes Kurszonzept, das von der ZPP (Zentrale Prüfstelle Prävention) zertifiziert ist. Die ZPP-Zertifizierung ist für Sie als unseren Absolventen die Sicherheit, eine fachlich solide Ausbildung zu absolvieren.

Anerkanntes DFME-Kurs-Konzept

ZPP-Zertifizierte Ausbildung zum Achtsamkeits- und Stresstrainer

Als Anbieter des Kurskonzeptes „Stressbewältigung und Lebenspflege durch Achtsamkeit„, das wir Ihnen in der Ausbildung vermitteln, können Sie Ihren Präventionskurs direkt in die Datenbank der ZPP einstellen. Ihr Kursangebot erscheint dann auf den Internetseiten der Krankenkassen. Nach Angaben der ZPP erreichen Sie damit über 61,7 Millionen Versicherte.

Für Sie als Absolvent unserer Fachausbildung Stressbewältigung und Achtsamkeit bedeutet die Zertifizierung unseres Kursangebotes, dass Ihnen die immens aufwändige Erstellung eines eigenen Kurskonzeptes und die langwierige und komplizierte Prüfung seitens der ZPP erspart bleiben. Wir sind diesen Weg bereits für Sie gegangen. In Ihrer Ausbildung erhalten Sie das vollständige von uns erarbeitete Konzept und die Zulassung, es für ihre Kurse zu nutzen. Sie brauchen dann nur noch Ihre Kurse bei der ZPP einzustellen.

Nach Abschluss Ihrer Ausbildung bei uns erhalten Sie eine Bescheinigung, die Sie berechtigt, Ihre Kurse in die Datenbank der ZPP einzustellen.

Was ist die ZPP?

Die ZPP ist eine bundesweite zentrale Prüfstelle, die im Auftrag der beteiligten Krankenkassen und Krankenkassenverbände Präventionskurse hinsichtlich ihrer Förderfähigkeit gemäß § 20 Abs. 1 SGB V prüft. Grundlage dieser Prüfung ist der GKV-Leitfaden.

Voraussetzungen zum Anbieten von Präventionskursen

Das Absolvieren unserer Ausbildung und die Zertifizierung unseres achtsamkeitsbasierten Kurs-Konzeptes für sich genommen, berechtigen Sie allerdings nicht automatisch, erstattungsfähige achtsamkeitsbasierte Stressbewältigungs-Kurse anzubieten. Als Kursleiter erkennt die ZPP gemäß den Vorgaben des GKV-Leitfadens nur Personen mit einem medizinischen, pädagogischen oder psychologischen Grundberuf an. Bitte erkundigen Sie sich im Vorfeld bei der ZPP, ob Sie für krankenkassenbezuschusste Kurse aufgrund Ihres Grundberufes in Frage kommen.

Ist die Krankenkassen-Zulassung erforderlich?

In den zwanzig Jahren, in denen wir Achtsamkeitstrainer / Resilienztrainer ausbilden, haben die meisten unserer Absolventen die Voraussetzungen des Grundberufes entweder nicht erfüllt oder von vorne herein nicht beabsichtigt, krankenkassengeförderte Präventions-Kurse zu geben. Dennoch arbeiten sie erfolgreich mit dem, was sie in unserer achtsamkeitsbasierten Ausbildung gelernt haben. Es ist sicherlich ein beruhigendes Gefühl eine anerkannte Ausbildung zu absolvieren, aber eine Kassenzulassung für sich genommen ist kein Garant für volle Kurse.

Erfahren Sie hier, was wir Ihnen in unserer Fachausbildung Stressbewältigung und Achtsamkeit vermitteln »»


Die Ausbildungsinformationen schon heruntergeladen?

Falls nicht, können Sie das gleich hier tun:

Ausbildungsinformationen herunterladen

Sie möchten ein persönliches Gespräch?

Dann greifen Sie zum Hörer und rufen Sie uns einfach an.
Wir freuen uns auf Sie:
0049 441 4084117