Was ist Achtsamkeit?

Warum ist Achtsamkeit die Grundlage unserer Ausbildung zum Achtsamkeits-Trainer?

Warum wir die Achtsamkeitspraxis zur Grundlage unserer Fachausbildung Achtsamkeit und Stressbewältigung gemacht haben, hat neurowissenschaftliche, psychologische und ethische Gründe.

Zum einen ist Achtsamkeit eine spezielle Form von Aufmerksamkeit. Achtsamkeit zu praktizieren, führt zu einem ruhigen Geist und zu einer klaren Wahrnehmung der eigenen Gedanken, Emotionen und Körpergefühle, während parallel dazu das jeweilige Geschehen aus einer übergeordneten Perspektive betrachtet werden kann.

Ein besonderes Merkmal dieser Form von Wahrnehmung ist ihre Wertfreiheit. Das daraus entstehende unverzerrte Bewusstsein ermöglicht situationsadäquates Handeln im Einklang mit den eigenen Bedürfnissen, Zielen und Werten.

„Die Achtsamkeitspraxis ist eine adäquate Antwort auf die Herausforderungen, vor die uns das Leben im 21. Jahrhundert stellt.“
Doris Kirch

In den anderthalb Jahren Ihrer Ausbildung erwerben Sie selbst eine stabile Meditationspraxis, die eine Grundlage dafür ist, die Stressbewältigung durch Achtsamkeit in Ihren eigenen Entspannungskursen, Achtsamkeits-Seminaren und Achtsamkeits-Coachings weiterzugeben.

Die Achtsamkeitspraxis: Eine Antwort auf die Herausforderungen des modernen Lebens

Die Wurzeln der Achtsamkeitspraxis liegen in den zweieinhalbtausend Jahre alten buddhistischen Lehren. Dass wir ihre heilsamen Grundlagen und Übungen in einem säkularen Kontext nutzen können, haben wir vor allem dem Medizinprofessor Dr. Jon Kabat-Zinn zu verdanken.

Ende der 1970er Jahre entwickelte er an der University of Massachusetts ein achtwöchiges medizinisches Programm mit dem Namen MBSR (Mindfulness-Based Stress Reduction = Stressbewältigung durch Achtsamkeit). Das Programm baut auf den Übungen der buddhistischen Achtsamkeitspraxis und den Erkenntnissen von Verhaltensmedizin und modernen Neurowissenschaften auf.

Im Zuge der wissenschaftlichen Erforschung dieses weltanschaulich neutralen Programms wurden die heilsamen körperlichen und psychischen Wirkungen der Achtsamkeitspraxis und der dazugehörigen meditativen Übungen bestätigt.

Inzwischen nutzen weltweit immer mehr Menschen die Achtsamkeitspraxis als Grundlage für eine sinnhafte und ganzheitliche Lebensweise, die Glück und Zufriedenheit nicht von äußeren Umständen abhängig macht.

Achtsamkeitspraxis lernen und lehren

Wir vermitteln die Lehrinhalte, Übungen, Methoden und Strategien zur Stressbewältigung und Persönlichkeitsentwicklung auf einer weltanschauungsfreien inneren Haltung der Achtsamkeit.

Ausbildungs-Infos