Was Sie vom Achtsamkeitstraining
erwarten können

Jeder Mensch verfügt über gesunde Anteile – auch wenn er unter Stress oder unter einer Krankheit leidet. In unserer Ausbildung vermitteln wir Ihnen Inhalte, die darauf ausgerichtet sind, diese gesunden Anteile zu fördern sowie die Häufigkeit und Intensität alltäglicher Belastungserfahrungen zu reduzieren.

Sie lernen, wie Sie Ihre Klienten dazu anleiten, deren biologische, seelische und soziale Widerstandskräfte und Schutzfaktoren zu stärken, positiv zu denken und zu fühlen und in ihrem Leben die Balance eines dynamischen Gleichgewichtes zwischen Be- und Entlastung immer wieder neu herzustellen. Dazu gehört, den Teilnehmern in Ihren Kursen, Seminaren und Coachings ein breites Bewältigungsrepertoire und eine hohe Flexibilität im Umgang mit Stressbelastungen zu vermitteln.

In der Ausbildung für Achtsamkeit
und Stressbewältigung erwerben Sie…

  • die Fähigkeit, Menschen darin zu unterstützen, mit Stress ’situationselastisch‘ umzugehen und ihre individuellen Bewältigungskompetenzen zu stärken, indem Sie ihnen ein breites Bewältigungsrepertoire und eine hohe Flexibilität im Umgang mit Stressbelastungen vermitteln.
  • die Qualifikation, Stressbewältigungs-Maßnahmen in Form von Kursen, Seminaren und Coachings sowohl mit Erwachsenen als auch mit Kindern fachgerecht zu planen und durchzuführen.
  • die kognitiven, instrumentellen und palliativ-regenerativen Kompetenzen, wie sie im § 20 SGB V von einer Fachkraft für Stressbewältigung gesetzlich gefordert werden.
  • eine stabile persönliche Achtsamkeitspraxis, als Voraussetzung dafür, sie anderen vermitteln zu können.

Ausbildungs-Inhalte