Berufliche Perspektiven als Achtsamkeitstrainer/Resilienztrainer DFME

Die Nachfrage nach gesundheitsfördernden Angeboten wächst ständig. Viele unserer Absolventen setzen ihr Know-how in einem bestehenden Beruf oder in einer nebenberuflichen Tätigkeit ein. Wer neben den in dieser Ausbildung erworbenen Qualifikationen über gute kaufmännische Fähigkeiten verfügt, hat eine solide Basis für regelmäßige Einkünfte, die zu einer Vollzeittätigkeit führen können.

Im Folgenden zeigen wir Ihnen anhand einiger Beispiele, wie kreativ unsere Absolventen die achtsamkeitsbasierte Stressbewältigung in Form von Beratungen, Seminaren, Kursen, Coachings oder Stress-Präventionsprojekten beruflich umsetzen.

Beispiele von Absolventen der DFME Ausbildung

Achtsamkeits-Trainerin Ingrid Berger

Ich bin Diplom-Biologin und Expertin für Body & Mind und setze meine Fähigkeiten als Achtsamkeitstrainerin ein, um meine Klienten dabei zu unterstützen, geübte Surfer auf den Wellen des Lebens zu werden. Dabei nutze ich die Wechselwirkung zwischen Körper, Geist und Seele, um hinderliche Gedanken- und Verhaltensmuster zu erkennen und die aus ihnen resultierenden Dysbalancen des Körpers über gezielte Bewegungen aufzulösen.

In meiner Ausbildung zur Achtsamkeitstrainerin im DFME habe ich gelernt, wie unmittelbar körperliche Verspannungen mit eingeschränkten geistigen Vorstellungen zusammenhängen und umgekehrt. Für mich habe ich gelernt, mich immer wieder für alle Facetten des Lebens zu öffnen und mit dem zu fließen, was das Leben mir schenkt.

Gelebte Achtsamkeit unterstützt mich dabei, die Dinge, die mir wichtig sind und Freude bereiten, auch bei ’stürmischer See‘ nicht aus dem Fokus zu verlieren und selbstbestimmt meine Werte zu leben.

www.kanalu-training.de


Resilienztrainerin Cerstin Vosteen

Ich bin selbständig als Achtsamkeitstrainerin / Resilienztrainerin tätig. Meine Schwerpunkte sind die Zusammenarbeit mit Hotels/Gastromie (24 Jahre selbständige Erfahrung) und den Angehörigen traumatisierter Familienmitglieder.

Ich biete Wochenendseminare und 10-Wochen-Kurse an. Während meiner Ausbildung habe ich gelernt, mich zu entschleunigen und verstärkt auf meine Bedürfnisse zu achten.

Meine neue Ruhe und Ausgeglichenheit wird positiv von meiner Umwelt wahrgenommen. Das gestärkte Selbstvertrauen und meine Klarheit erleichtern mir den Einstieg in die Selbständigkeit.

www.achtsamelebenspraxis.de


Achtsamkeits-Trainerin Heike Peters-Schäfer

Die Stressbewältigung durch Achtsamkeit ist ein neues und wesentliches Standbein der Gesundheitspraxis unserer Absolventin Heike Peters-Schäfer. Sie setzt ihre, in der anderthalbjährigen ‚Fachausbildung Stressbewältigung und Achtsamkeit‘ erworbenen Fertigkeiten ein, um ihre Klienten dabei zu unterstützen, wieder in Balance zu kommen, Entwicklungsprozesse in Gang zu setzen, Zugang ihren inneren Ressourcen zu bekommen und ihre Selbstregulationskräfte zu aktivieren.

www.gesundheitspraxis-peters-schaefer.de


Feedback zur Ausbildung als Achtsamkeitstrainer (DFME)

„Ich erhielt eine qualifizierte Ausbildung, die ich in Verbindung mit meinem bisherigen Wissen und meinen Fähigkeiten voll nutzen kann. Eine herzliche und überaus kompetente Art und Weise der Wissensvermittlung.“

Helga Gerlach
Geschäftsführerin, Wissenschaftliche Servicegesellschaft mbH, Halle


Was Sie von der Ausbildung zum Achtsamkeits-Trainer DFME
erwarten können